Im Gegenlicht

Komisch, immer wenn ich mir das Jäten des Außenweges vornehme, ist es unerträglich heiß. So auch gestern. Ich musste sogar meinen Strohhut aufsetzen, weil ich sonst Kopfschmerzen bekommen hätte. Jedenfalls ist der Kiesweg nun wieder schön sauber. Eineinhalb Stunden Arbeit und 1 Liter Wasser waren dafür nötig.

Perlhyazinthen im Gegenlicht_small

Blauer Himmel_small.jpg

Dann kam ein wohlverdientes Päuschen in der Sonne, bevor es wieder ans Jäten ging. Die Löwenzahnknospen sitzen schon wieder in den Startlöchern. Mir scheint, das ist früher als letztes Jahr. Eine halbe Stunde habe ich für ein Sechstel des Frühbeets gebraucht, weil es voll war mit Löwenzahn. Eine weitere halbe Stunde jätete ich das Bohnenbeet. Dort wuchs kaum Unkraut. Ich beschloss, dass das auch so bleiben soll, und so werde ich heute Gründüngung ausbringen, die das Beet besetzen soll, bis Mitte Mai die Buschbohnen gesät werden.

Hyazinthe_small.jpg

Narzisse im Gegenlicht_small.jpg

Das Kartoffelbeet am Sonntag vorzubereiten was recht geschickt, denn für heute wurde ganz überraschend die Setzkartoffellieferung angekündigt. So brauche ich die Kartoffeln nur noch in ihr mit Kompost angereichertes Bettchen zu legen und anzugießen.

Küchenschelle_small

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Blumen, Gartenarbeiten, Gemüse, Unkraut - Wildkraut abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Im Gegenlicht

  1. So bunt mag ich den Garten! LG Annette

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s