Samstag – Garten im Regen

Mittlerweile habe ich gelernt, dass man auch im Regen im Garten arbeiten kann. Gestern siedelte ich die Bergenie ins Magnolienbeet um. Und ich jätete noch das zukünftige Buschbohnenbeet. Allmählich gehen mir nur die trockenen Klamotten aus.

Die Tulpenblüten müssen noch abgeschnitten werden und per e-Mail wurde mir mitgeteilt, dass eine Pflanzenbestellung auf dem Weg zu mir ist. Ein Kompostcontainer muss geleert werden, damit ich wieder Platz für den ganzen Gartenabfall habe, der in den letzten Tagen anfiel.

Auf den Freisinger Gartentagen erstand ich eine Bolivian Rainbow Chili, die als letzte ins Tomatenhäuschen einzieht. Bald sind die Eisheiligen vorbei, dann werden auch noch die Bohnen, Gurken und Zucchini gelegt/gepflanzt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gartenarbeiten, Gemüse abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Samstag – Garten im Regen

  1. Pecoraro-Schneider schreibt:

    Ist der Mai kühl und nass……………..was hast du bestellt?

    • sanicula schreibt:

      Ich bin unendlich dankbar, dass ich nichts bestellen kann. 😉
      Den Müttern hätte ich allerdings schon einen sonnigen Muttertag gewünscht. Früh morgens hat hier bei uns noch die Sonne gescheint, sie hat sich aber leider eilig verzogen und machte etlichen gewaltigen Regenschauern Platz.
      Nein, ich nutze nur bestmöglich was es gibt. 🙂
      Dann hoffen wir doch auf ein ertragreiches Gartenjahr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s