Verwirrt

Irgendwie verwirrt mich dieses Jahr. Ich hatte das Gefühl, dass bis zur Pflanzzeit der Kartoffeln noch viel Zeit wäre. Dabei hatte ich sie letztes Jahr ungefähr zur gleichen Zeit gelegt.

Als ich in die Gartenanlage kam, begann es wieder einmal zu schneien. Was macht ein Eichhörnchen bei so einem Wetter? Es zieht den Schwanz über Rücken und Kopf und pennt.

P1000670_smallNäher bin ich leider nicht rangekommen. Ich wollte es ja auch nicht wecken.

Trotz des Wetters wurde gnadenlos gelegt/gesteckt/gesät:

  1. Kartoffeln
  2. Puffbohnen
  3. Zwiebeln
  4. Pastinaken
  5. Rote Beete
  6. Karotten (zwei Sorten, lange dünne und kurze dicke)

Danach war ich wieder einmal durchgefroren und die letzte Runde durch den Garten fiel entsprechend kurz aus. Unheimlich viele Pflanzen stehen in den Startlöchern und warten nur darauf beim ersten warmen Sonnenstrahl loszuwachsen. Hier ein Tränendes Herz:

P1000680_small

Ach ja, und zuhause pikierte ich noch Tomaten, Rizinus, Glockenreben und Löwenmäulchen. Unser Wohnzimmer mutiert zur Gärtnerei.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gartenarbeiten, Gemüse, Tiere abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Verwirrt

  1. Pecoraro-Schneider schreibt:

    Nur die Hoffnung nicht aufgeben ist auch meine Devise: das Frühbeet bekommt nachts noch zusätzlichen Schutz und die Gästezimmer sind voll mit Tomaten, Auberginen, Artischocken und Chilis………
    Liebe Grüße
    Sabine

    • sanicula schreibt:

      Die Artischocken würden mich interessieren. Wie groß sind die denn schon? Sie werden im Januar schon ausgesät, oder?
      Viele Grüße zum Wochenausklang

  2. Brigitte schreibt:

    Grüß dich! Es ist leider immer noch viel zu kalt, heute Nacht hat es wieder gefroren. War mir jetzt egal und ich habe die Kübel mit Primeln und Narzissen bepflanzt. Die standen seit über 10 Tagen in der Garage.

    Ganz recht, es ist höchste Zeit für diverse Gemüse, besonders die Pastinaken, die bei mir im letzten Jahr riesig wurden und gut!

    Ein schlafendes Eichhörnchen habe ich noch nie gesehen. Ein schönes Bild!

    Lieben Gruß, Brigitte

    • sanicula schreibt:

      Deine Primel und Narzissen haben das Auspflanzen gut überlebt, oder? Schade, dass der Frühling jetzt im Zeitraffer verfliegt.
      Ein schönes Wochenende!

      • Brigitte schreibt:

        Sie haben es tatsächlich gut genommen und sind trotz der erneuten Kälte stark geworden, wobei die Narzissen langsam schon verblühen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s