Baumschnitt II

Mann, war es heute kalt. Zwar nur um die 0 Grad, aber der Wind war einfach eisig. Trotz Handschuhe waren die Finger fast taub vor Kälte. Man kühlte komplett aus und wurde richtig steif. Mir tränten die Augen ohne dass ich es merkte.

Und das sind die vorher – nachher Bilder von Apfelbaum Nr. 2. Er scheint gesünder zu sein als der erste: kein dunkler Astkern. Ein Ast ganz oben hätte noch entfernt gehört, aber das Risiko, dass sich mein Mann beim höchsten Ast verletzen würde, war mir einfach zu hoch. Vielleicht leisten wir uns ja nächstes Jahr eine Teleskopschere. Oder wir müssen auf den nächstniedrigeren Ast ableiten.

Der Baum zeigt viele alte Schnittfehler. Diesmal wurden große Mengen an vergreisten, abgetragenen Ästen entfernt. Jetzt kommt wieder Licht in die Krone und ich hoffe, es entwickelt sich mehr schräg nach oben führendes Holz.

Vorher:

P1000520_smallcropped

Nachher:

P1000662_small

Eigentlich wollte ich ja noch Zwiebeln stecken und Puffbohnen säen, aber bei DER Kälte verging mir die Lust ziemlich schnell. Wahrscheinlich wäre der Boden auch noch gefroren gewesen.

Trotzdem sieht man an den Sträuchern, z.B. an der Jostabeere, wie die Knospen dick und dicker werden. Mir wäre es aber zum Aufblühen auch zu kalt.

Nach vier Jahren haben wir den ersten Nistkasten entfernt. Leider hat ein Vogelpaar mal versucht, ihn mit Glaswolle auszupolstern. Das muss ziemlich unangenehm gewesen sein. Das Nest wurde nie fertig gebaut und der Kasten trotz gründlicher Reinigung auch nicht wieder angenommen. Heute haben wir es durch einen Nistkasten für Halbhöhlenbrüter ersetzt. Zimmer frei!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bäume, Gartenarbeiten, Tiere abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Baumschnitt II

  1. Pecoraro-Schneider schreibt:

    Das sieht doch schon gut aus, viel Licht und Luft in der Krone!
    Wir haben zu jeder Jahreszeit sehr viel fotografiert und jetzt verglichen: die Entwicklung der Stauden und Zwiebelblüher ist fast gleich. Die Temperaturen scheinen kaum Einfluss zu nehmen, nur das Licht spielt eine große Rolle.

    Liebe Grüsse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s