Januarüberraschung

Pha_1_small2Diese Phalaenopsis ist zwar wunderschön, aber nicht die eigentliche Überraschung. Im Januar bilden viele Orchideen Blütenstengel aus. Gerade im Winter freuen mich Orchideenblütem immer besonders.

Pha_1_small1Zwei weitere Kandidaten stehen schon in den Startlöchern (Aufnahmen leider nicht ganz scharf)

Pha_2_small

Pha_3_crop

Was mich überrascht hat, war meine Vanda. Ich habe sie als verblühtes und nicht gerade vor Kraft strotzendes Pflänzchen zum halben Preis erstanden. Deshalb weiß ich auch gar nicht, in welcher Farbe sie einmal bühen wird. Und heute entdeckte ich beim Tauchen, dass sie tatsächlich ein kleines Knöspchen ausbildet!!! Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, ob ich sie wirklich zum Blühen bekomme.

Vanda_Knospe_small

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Januarüberraschung

  1. Brigitte schreibt:

    Weißt du, das sind diese feinen Seiten eines Gärtners, diese heimliche Freude, wenn ein Pflänzchen, das eigentlich niemand mehr wollte, sich auf diese Weise für das Interesse und die Heimat, die man ihm bietet, dankbar erweist!

    Bei mir war das eine Clivie, die quasi auf dem Kompost beim Baumarkt stand, und die ich für 2 Euro mitgenommen habe. Sie blüht seit Jahren unermüdlich, und hat sicher schon 10 Kindel geliefert, die in anderen Haushalten ebenso schön blühen.

    Meinen Blog habe ich geschlossen, aber ich schreibe einfach weiter. Selbstverständlich kannst du, wenn du magst, weiterlesen, ich müsste dir dann eine Einladung schicken, was dich zu nichts verpflichtet. Allerdings habe ich schon alle eingeladen, finde hier jedoch keine Email-Adresse. Vielleicht schreibst du mir kurz: cosmea49@t-online.de.

    Lieben Gruß, Brigitte

  2. Silberdistel schreibt:

    Ein solches schönes Erlebnis mit einer geretteten Pflanze habe ich auch. Bei mir war es ein Azaleenstämmchen, das im Supermarkt zum Mitnehmen für 0,- Euro stand. Es schien total vertrocknet zu sein. Ich dachte, es ist einen Rettungsversuch wert und so nahm ich die Azalee mit. Sie hat sich schnell nach einem Tauchbad wieder erholt und erfreut mich seitdem schon viele Jahre mit unzähligen Blüten. In meinem morgigen Post ist eine Blüte von ihr zu sehen.
    Liebe Grüße von der Silberdistel aus dem Bücherstaub

    • sanicula schreibt:

      Hallo Silberdistel, da werde ich morgen nachgucken. Da mußt Du aber wirklich einen grünen Daumen haben, mit Azaleen hatte ich bisher leider noch nie Glück.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s