Kontrastprogramm

Ups, das war wohl etwas zuviel Arbeit gestern. Ich bin sooo erledigt.

Gestern hat mein Hubby wieder mal eine ganze Ladung für den Wertstoffhof vorbereitet. Die Kiwis konnten wir nicht anbinden, sie sind einfach zu schwer. Selbst zu zweit konnten wir sie nicht hochhieven. Ich muss sie wohl drastisch zurückschneiden, sonst brechen sie mir ab. Ich werde mal nachsehen, wann ich das machen darf. Nicht, dass sie verbluten.

Ich habe das Yuccabeet zur Hälfte umgepflanzt. Weil so viele Winden drin waren, habe ich schließlich die gesamte Erde gesiebt und jedes Fitzelchen weiße Wurzel entfernt. Frau Amsel bediente sich eifrig in der lockeren Erde, obwohl ich jeden zutage geförderten Wurm wieder gut zudeckte. Alles in allem habe ich wohl einen Kubikmeter Erde gesiebt.

Unglaublich was sich in Schrebergartenbeeten so findet:

Und das ist das Resultat meiner Plagerei. Noch reichlich mitgenommen, die versetzten Japananemonen.

Es handelt sich hauptsächlich um Sommer-/Herbstblüher: Silberkerze, Astern, Japananemonen, Virginische Gelenkblume, Astilben, Salbei. Mal sehen, wie sich das Beet entwickelt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Blumen, Gartenarbeiten abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s