April – Nachtrag

Viel gegartelt, wenig geblogged.

Frühbeet bepflanzt, Kartoffeln gesetzt, verschiedene Sorten Karotten, Radieschen und Pastinaken gesät, Gründüngung auf dem Bohnenbeet ausgebracht, Erdbeerbeet geharkt, Erdbeeren geputzt und gedüngt, Beet für die Erbsen vorbereitet, Dahlen vorgetrieben.

Auch mein Hubby war recht fleißig: weiteren Baumstumpf entfernt, weitere Fuhre zum Wertstoffhof, überwachsene Blechwurzelsperren entfernt, alte Pergolalatten zum Verheizen kleingesägt.

Einige Verluste gibt es zu beklagen: während der Forsythienblüte wurden die Rosen geschnitten, die zu dem Zeitpunkt munter austrieben, genauso wie die Buddleia. Zwei Rosenstöcke und die Buddleia scheinen den anschließenden Kälteeinbruch nicht überlebt zu haben. Eine weitere Rose und die Hortensien treiben ganz unten aus.

Gefreut hat mich aber ein Wiedersehen mit Angelica gigas, einem Eryngium, einer Echinops ritro und einer Astrantia (kommt Ihr bitte, bitte diesmal zum Blühen?). Ein Polsterblümchen vom letzten Jahr hat mich mit erster Blüte überrascht.

Meine Liste an Projekten ist lang: Schattenbeet anlegen, „Yuccabeet“ neu gestalten, Gartenhäuschen streichen, Platten am Rosenbeet legen, Insektenhotel basteln.

Aber jetzt geht es erstmal in den Garten! Die Erbsen werden gelegt und die Tomaten warten darauf gepflanzt zu werden. Sie sind überdacht, da sollte es eigentlich zu keinen Frostschäden mehr kommen. Eine Menge Pflanzenbabies stehen in den Startlöchern und werden nach und nach ausgepflanzt. Ich bin gespannt, wie die Glockenrebe die Pergola erobern wird.

Neugierig bin ich auch auf die Maibeeren, die hier blühen:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gartenarbeiten, Gemüse, Obst abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu April – Nachtrag

  1. Brigitte schreibt:

    Du bist ehrlich mächtig fleissig! Aber, man wird süchtig, wenn man einmal den Reiz der Gartenarbeit entdeckt hat!

    Pastinaken haben wir auch ausgesät, da bin ich mal gespannt. Tomaten, Chili und Paprika habe ich heute alle gepflanzt, ins Tomatenhaus, in Balkonkästen, für die Kinder in große Töpfe. Natürlich ist noch alles geschützt, aber allzufern sind sie ja nicht mehr, die Eisheiligen.

    Übrigens hast du heute richtig tolle Fotos!

    Lieben Gruß, Brigitte, und weiterhin viel Spaß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s