Schneckenrazzia

Momentan gibt es im Garten nicht viel Neues zu sehen. Deshalb habe ich in einer Gärtnerei für Neuzugänge gesorgt. Außerdem wollte ich den letzten Anlauf unternehmen, um in diesem Sommer doch noch zu Zucchinis zu kommen. Die ersten drei Runden gekaufte Zucchini wurden zu Schneckenfutter. Leider gab es keine weiteren Pflänzchen mehr zum Nachkaufen. Ich kaufte Schneckenschutzmanschetten und säte darin Zucchini an. Ganz schön spät, aber mal sehen.

Es ist ganz schön kalt und die Kastanien sind leider schon recht weit. Das Wetter erinnert an den Herbst. Letztes Jahr war es so enorm heiß, als die Johannisbeeren reif waren, dass ich sie im Sitzen geerntet habe und trotzdem lief mir der Schweiß in Strömen runter. Heuer werde ich wohl mit Fleecejacke und Anorak drüber ernten, damit mir einigermaßen warm ist.

Gestern war ich 3 Stunden im Garten. Ich grub zwei tote Wurzelstöcke aus, pflanzte zwei Kiwi und eine Klematis. Außerdem bekam ich den Schneckenkoller und rodete das Wilderdbeerenbeet vollständig. Ein überregional bekanntes Schneckenhotel erster Klasse wurde damit dem Erdboden gleichgemacht. Über 200 Gäste wurden ins Exil gebracht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Beeren, Gartenarbeiten, Krankheiten und Schädlinge abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s