Schmuddelwetter

Angriff auf die zweite Schmuddelecke:

Heute leerte mein Mann Nr. 3 der ingesamt 5 Komposthaufen. Ich habe nun auf dem Johannisbeerbeet einen Haufen wunderbare gesiebte Komposterde zum Verteilen zur Verfügung. (Freundin Amsel hat sich gefreut!) Und das noch nicht verrottete Material kam samt Rosenkäferlarven in Kontainer Nr. 2. Ich hätte nicht erwartet, soviel Erde zu erhalten, weil der Kasten aus einem Drahtgitter bestand und Schnittgut außen immer eher vertrocknete statt verrottete. Das verbogene Gitter, das von 8 massiven Eisenstangen notdürftig zusammen gehalten wurde, sah nicht gut aus, und wir sind froh, wenn wir es nächste Woche auf den Wertstoffhof bringen können.

Als dieses Projekt fertig war, fing es an zu nieseln. Während mein Mann sich mit der Säge einem weiteren Baumstumpf in unserem Garten widmete, erntete ich Erbsen. Als es dann richtig zu regnen begann, konnten wir nur noch die Hütte aufräumen. Aber auch das hat sich gelohnt. Wir haben wieder jede Menge zum Entsorgen ins Auto gepackt und auch schon für den nächsten Trip zum Wertstoffhof vorbereitet. Ich weiß nicht, wieviele Fuhren Betonplatten noch auf uns warten. Aber wenn wir zu zweit sind, schaffen wir immer enorm viel Arbeit in kurzer Zeit.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gartenarbeiten, Tiere abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s