Amselfreundin

Das ist das Kiwibeet. Die Blumen darunter haben sich bis auf eine Ausnahme von selbst dort ausgebreitet. Letztes Jahr war es da noch nicht so bunt.

Von einer lieben Nachbarin bekam ich einen Fingerhut, den ich gleich gepflanzt habe.

Heute habe ich es geschafft, alle vier Erdbeerbeete, das Rosenbeet und das Magnolienbeet zu bändigen. Bei den Erdbeeren jäte ich um diese Jahreszeit am liebsten.  🙂

Außerdem habe ich Sellerie gepflanzt und die beiden Zucchini nachgepflanzt. Irgendwie habe ich diesmal mit dem Gemüse nicht so viel Glück. Normalerweise sind Zucchini kaum umzubringen.

Meistens leistet mir ein Amselweibchen Gesellschaft. Sie will immer ganz genau wissen, was ich gerade mache. Immerhin hinterlasse ich lockere Erde, aus der sie mühelos Regenwürmer ziehen kann. Und ab und an findet sich mich bei bunten wohlschmeckenden Beeren oder Kirschen. Sie ist gar nicht scheu und guckt mich mit schief gelegtem Kopf an, wenn ich mit ihr rede. Auf jeden Fall, findet sie, lohnt sich ein Aufenthalt in meiner Nähe.

Hm, Amseln holen  aber keine Bohnenkerne aus der Erde, oder?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Beeren, Gartenarbeiten, Tiere abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s