Weitere Akeleien

Erstaunlicherweise ziehe ich bei Akeleien die ungefüllten Formen vor. Alle Farben haben sich selbst ausgesät, die gelbe Form zeigt sich ganz überraschend in unserem Garten und darf bleiben, obwohl sie nicht ganz in meine Farbplanung paßt.

So sieht derzeit noch mein Stangenbohnenbeet aus. Ich bringe es nicht übers Herz die blühende Pracht auf den Kompost zu werfen.

Gestern habe ich erste eigene Erdbeeren verspeist. Herrlich!

Dringend müßte ich die Kartoffeln anhäufeln und Salat und Kohlrabi pflanzen. Nicht mal Radieschen sind gesät!

Gestern war wieder Jäten angesagt, damit ich überhaupt Platz für meine Jungpflanzen schaffen konnte. Unglaublich was da für Volumina an Biomasse zusammenkommen. Die meisten der verblühten Bergflockenblumen mußten weichen.

Und hier noch eine Jungfer im Grünen:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Blumen, Gartenarbeiten abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Weitere Akeleien

  1. Brigitte schreibt:

    Deine Akeleien find ich wunderschön! Selber habe ich nur eine, aber die mag ich! Bei mir ist es allmählich ein Platzproblem, aber vielleicht kann ich noch ein Plätzchen schaffen.

    Und die Jungfer im Grünen, auch sehr hübsch.

    Erdbeeren hast du, wir haben die schon lange nicht mehr. Die werden bei uns nicht besonders.

    Lieben Gruss, Brigitte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s