„Früh“beetbau

Heute morgen wollten wir endgültig das Frühbeet (mittlerweile eher Spätbeet) fertigstellen, nur leider waren zwei falsche Rahmen für die Deckel mitgeliefert. Morgen muss ich reklamieren. Mal sehen, wann wir die richtigen Teile zugesandt bekommen.

Nachmittags habe ich das Beerenbeet gejätet und meine Neuerwebungen von gestern eingepflanzt. Gestern war ich nämlich auf den Freisinger Gartentagen und konnte dort sogar eine Bloggerin persönlich kennenlernen, Katrin Lugerbauer vom Blog „Storchschnabel und andere Stauden“. Bei ihr am Sarastrostand habe ich auch gleich ein besonderes Sempervivum aus Bulgarien (siehe nächstes Bild) gekauft. Später kamen noch eine Wildtomate Rote Murmel, ein roter Sonnenhut, eine weiße Lupine, ein Perlgras sowie zwei Ismenezwiebeln dazu.

Schließlich habe ich noch Kalifornischen Mohn und Sonnenblumen gesät, beides zwar ein bißchen spät, aber vielleicht klappt’s ja noch mit dem Blühen.

Euch allen noch einen schönen Sonntagabend!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Blumen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu „Früh“beetbau

  1. Brigitte schreibt:

    Ja, wenn mein Signore Beete baut, da muss ich zum Glück nie reklamieren. Das klappt wie am Schnürchen!

    Das Sempervivum, das hätte ich auch mitgenommen! Auf anderen Märkten kaufe ich so gut wie nichts mehr, denn irgendwann muss man nichts mehr haben. Aber auf Gartenmärkten, da werde ich schwach!

    Mit deinen neu erstandenen Pflanzen wünsche ich dir viel Freude!

    Lieben Gruss, Brigitte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s