Unkraut in Plattenfugen

Am Dienstag begann ich die Gartenarbeiten mit dem Runterschneiden einer Pfingstrose mit schon fast schwarz gefärbtem Laub. Damit legte ich die Korkenzieherweide frei, die viel zu nahe am Zaun und an der Grenze zum Nachbargrundstück stand. Also fing ich an zu buddeln. Leider musste ich zwei ihrer Wurzeln kappen. Ich habe auch den Stamm von über 2 m auf ca. 50 cm eingekürzt. Hoffentlich übersteht sie die radikale Behandlung. Korkenzieherweiden sollen hart im Nehmen sein. Sie und die ganze Ecke sieht jetzt ziemlich gut aus. Vielleicht gelingt mir heute ein Bild davon.

Für den Rest des Tages habe ich mich mit Unkrautentfernen beschäftigt, und zwar meistens mit dem zwischen Plattenfugen. Mit dieser Arbeit kann ich mich nicht recht anfreunden und ich bin ständig am Überlegen, wie ich sie loswerden oder reduzieren könnte. Gift kommt mir nicht in den Garten. Unkrautvlies unter die Platten? Das nützt auch nichts, wenn der Unkrautsamen in die Fugen geweht wird und sich auf dem Vlies niederlässt. Ich könnte die Fugen mit Zement ausgießen. Kann mir allerdings nicht vorstellen, wie das aussehen würde. Ich glaube, ich werde als ersten Schritt die Fugen randhoch mit Sand auffüllen. Dann sollte sich das Unkraut wenigstens einigermaßen leicht raus ziehen lassen. Wie geht Ihr das Problem an? Womit habt Ihr gute Ergebnisse erzielt?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gartenarbeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Unkraut in Plattenfugen

  1. Heike Roesner schreibt:

    Angeblich soll es helfen, wenn man ab und zu Salz in die Fugen streut. Herzlich Heike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s