Endlich ein sonniger Samstagnachmittag

Endlich hatte ich wieder Zeit, um in den Garten zu fahren. Die Erdbeeren und die Walderdbeeren waren noch viel süßer und ich hab viel Zeit mit Naschen erbracht.

Ich entschied, dass unser Garten wohl niemals ein „ordentlicher“ Garten sein wird. Aber er wird über die nächsten Jahre hoffentlich eine klarere Struktur bekommen. Ich werden die herrlich duftenden, aber gemein stacheligen Rosen unter dem Schneeball hervorholen, der sie fast erdrückt, und sie an einen freien Platz pflanzen.

Das ist das Bohnen-, Gurken-, Zucchini-, Maisbeet:

Und hier noch eine Blume, von der ich vermute, dass es eine Malvenart ist. Mich irritiren nur die tief geteilten Blätter. Wißt Ihr wie die Blume heißt?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Endlich ein sonniger Samstagnachmittag

  1. Dett schreibt:

    Hm, also ich würd am ehesten noch sagen, dass es hellrosa Buschmalven sind. Kann mich aber natürlich auch irren!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s