Dschungel gelichtet

Gestern habe ich zunächst zwei Handhacken gekauft, eine ganz schmale und eine breitere. Natürlich konnte ich ich Gartencenter an den Pflanzen nicht vorbeigehen ohne zuzugreifen. Und so wanderten ein Sedum, Koriander, ein intensiv blau blühender Salbei und eine Chilipflanze in meinen Einkaufswagen. Außerdem Salat und Kohlrabi  zum Nachpflanzen.

B hat den Rasen vormittags schon gemäht und die Wege gekehrt. Sieht toll aus, vor allem weil er auch diese Woche wieder viel Gerümpel entsorgt hat.

Ich kann momentan jeden Tag zweimal die Erdbeeren abernten. Auch die kleinen Walderdbeeren schmecken köstlich. Als ich in dieser Ecke gerade gefuttert habe, stellte ich fest, welcher Dschungel sich dort gebildet hat. Ich habe aus dem Beet zur Grundstücksgrenze wohl einen halben Kubikmeter Unkraut rausgeholt. Danke, Ihr lieben Nachbarn, Ihr habt Euch eine Geduldsmedaille verdient. Jetzt ist es dort zwar noch nicht richtig „sauber“, aber schon überraschend hell. Am schlimmsten sind die Ackerwinden. Johannisbeersträucher und Iris waren darunter fast nicht mehr sichtbar.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gartenarbeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s